Ratgeber


Pflanze des Monats

Thema des Monats

Historie der Löwen-Apotheke in Radevormwald

Die Löwen-Apotheke ist eine der ältesten im Bergischen Land.

1709 Gründung durch Apotheker Benjamin Lohe.

1798 Übernahme durch Apotheker Johann Wilhelm Leverkus. Sein Sohn, Apotheker Karl Friedrich Wilhelm Leverkus, erfand den künstlichen Farbstoff "Ultramarin". Er gründete am Rhein eine Fabrik, die später unter dem Namen "Bayer" Weltgeltung erlangte. Der Ort wurde nach ihm -Leverkusen- genannt.

1854 erwarb Apotheker Arnold Schlüter die Apotheke, zusätzlich betrieb er noch eine "Kölnisch Wasser" -Fabrikation.

1891 wurde Apotheker Rudolf Veltmann Nachfolger. Er leitete die Apotheke über ein halbes Jahrhundert.

1945 Durch Kriegseinwirkung völlig zerstört, wurde die Apotheke bis 1952 als Notapotheke geführt.

1952 Übernahme und Wiederaufbau durch Apotheker Erich Geißler. Nach der 1975 erfolgten Erweiterung wurde die Apotheke durch die Apotheker Erich und Sohn Klaus Henner Geißler geführt.

1991 Seit dem Tod seines Vaters führt Klaus Henner Geißler die Apotheke weiter.

2003 bekommt er Unterstützung durch seine Tochter Apothekerin Cathrin Schmitz, die dann in der dritten Generation die Löwen-Apotheke weiterführen wird.

2014 Übernahme und Umbau der Apotheke durch seine Tochter Cathrin Schmitz.

TV-Tipps

Für Sie gelesen

Wetter


Wetterdaten werden geladen...